L.U.S.T :: KTC Training in Nürnberg

KIT-Coaching

Was ist KIT-Coaching?

KIT-Coaching (Kompetenz-im-Team) ist eine relativ einfach und schnell zu erlernende Methode zur Problemlösung im kollegialen Team mit einer umschriebenen Struktur.

Ein Teammitglied sucht eine Lösung für ein Problem im Verlauf seines Arbeitsprozesses und benützt dazu die Teamkollegen als Coaches.

Was ist das Besondere an KIT-Coaching?

  • KIT nutzt das diagnostische, kreative, geistige und emotionale Potenzial eines Kollegenteams
  • KIT ist weitgehend unabhängig von externer Beraterbegleitung, da es den gemeinsamen Erfahrungsschatz der Kollegen nutzt und mit den natürlichen Ressourcen aller – Hören, Sehen, Fühlen, Assoziieren, Rückmelden – arbeitet.
  • KIT ist auf allen Hierarchieebenen anwendbar.
  • KIT ist praxisbegleitend und bedeutet „learning on the job”.
  • KIT ist prozessorientiert: komplexe Vorgänge im Betrieb und die Entwicklung der Person (Führungskraft) werden gleichzeitig bearbeitet.
  • KIT eignet sich ohne methodische Abwandlung auch für die Lösung von Sachproblemen in Technik, Organisation, Marktforschung, Strategie etc.
  • KIT ist ökonomisch, da die Teammitglieder selbst zu KIT–Trainern werden, die neue Teams anleiten können; durch die dezentrale Selbstorganisation der KIT–Gruppen entfallen externe work–shops und trainings.

Wie funktioniert KIT-Coaching?

KIT-Coaching läuft nach einem standartisierten Verfahren in 5 zeitlich begrenzten Phasen ab:

  • Vom „Fallgeber“ wird das Problem dargelegt.
  • Von den „Coaches”-Kollegen werden Klärungsfragen dazu gestellt.
  • In einer Beraterkonferenz suchen die Coaches das Schlüsselthema, das hinter dem Problem steckt.
  • Die Coaches finden Lösungsideen zum Schlüsselthema und der „Fallgeber” wählt sich die für ihn passenden aus
  • Ein „Prozessbeobachter” reflektiert den Beratungsprozess, der ein Spiegelbild der Organisation ist, aus der der Fall stammt.

Während der gesamten Beratung achtet ein „Moderator” auf Kommunikation, zeitliche Konzentration und saubere Trennung der Phasenziele.

Ein „Schreiber” visualisiert alle Statements auf Flipchart, so dass der Fallgeber alle Phasen nachvollziehen kann.In einem geschützten Rahmen wird durch respektvolle und wertfreie Kommunikation eine Situation oder ein Problem aufgelöst. Die Rückmeldungen, Beobachtungen, Assoziation, Hypothesen und Bilder der Teammitglieder helfen, eigene Lösungen und Wege zur weiteren Professionalisierung zu finden.

KIT-Coaching–Seminare bei L.U.S.T

  • Einstiegsseminar, Dauer 2 Tage mit Gruppen von 6–8 Teilnehmern vor Ort
  • Professionalisierung, Dauer 2 Tage mit Gruppen von 6–8 Teilnehmern vor Ort
  • Supervision, Dauer 1 Tag mit Gruppen von 6–8 Teilnehmern

Was ist das Ziel von KIT-Coaching?

KIT-Coaching ist ein Verfahren zur Professionalisierung von Führungskräften, Mitarbeitern und Teams in der Organisationsentwicklung.

In einem geschützten Rahmen werden in kurzer Zeit mit respektvoller Kommunikation und geordnetem Brainstorming Lösungsideen für ein umschriebenes Thema gefunden.

Der „Klient” gewinnt mit Unterstützung seiner Team-Kollegen Einsicht in die Möglichkeiten seiner Funktion im System und kann dadurch seine Kompetenz steigern, ohne dabei auszubrennen.

Gleichzeitig ermöglicht KIT-Coaching einer Organisation, ihre Arbeits-, Entwicklungs- und Veränderungsprozesse zu optimieren und brachliegende Ressourcen der Mitarbeiter auszuschöpfen.

KIT-Coaching ist ökonomisch: der organisatorische, zeitliche und finanzielle Aufwand ist gering.

Der Bedarf an externer Beratung und Schulung wird reduziert da die Teilnehmer dabei zu Moderatoren und Multiplikatoren ausgebildet werden.